vierkampf?

vierkampf  vierkampf ?
Der Vierkampf ist ein Mannschaftssport. Eine Mannschaft besteht jeweils aus vier Teilnehmenden. Die drei besten Einzelresultate pro Teildisziplin zählen für das Mannschaftsklassement. Die Teilnehmenden werden in die Kategorien A (Alter 16-20) und B (Alter 10-15) und Aktive E (Alter 21 – unbeschränkt) eingeteilt. Die folgenden Teildisziplinen zählen für das Gesamtresultat. Mannschaftsdressur, Springen, Schwimmen, Laufen.

 

schwimmen  Schwimmen

50m Freistil
Bewertet wird mit einer Bewertungstabelle.
Bei den JuniorInnen werden pro Altersjahr für dieselben Zeiten weniger Punkte vergeben.
Bei den Aktiven werden pro Altersjahr für dieselben Zeiten mehr Punkte vergeben.
Gestartet wird auf 2 – 3 Bahnen. Die Bahn und der/die Konkurrent/en werden anhand der angemeldeten Trainingszeiten zugeteilt.

 

laufen  Laufen

Kategorie A + B: 3000m Gelände oder Rundbahn
Kategorie Aktive: 1500m Gelände oder Rundbahn
Bewertet wird mit einer Bewertungstabelle.
Bei den JuniorInnen werden pro Altersjahr für dieselben Zeiten weniger Punkte vergeben.
Bei den Aktiven werden pro Altersjahr für dieselben Zeiten mehr Punkte vergeben.
Gestartet wird in 10er – 15er Gruppen, die anhand der angemeldeten Trainingszeiten ermittelt werden.

 

dressur  Dressur

Das Programm wird in der Abteilung geritten.
Kategorie A + B: Jedes Team bringt 2 Pferde mit, die anderen 2 werden von einem anderen Team zugelost.
Kategorie Aktive: Das Team reitet auf 4 eigenen Pferden.
Richter erteilen Stilnoten, die in Punkte umgerechnet werden.
Hier das Dressurprogramm.

 

springen  Springen

Parcours mit max. 10 Sprüngen
Kat. A + Aktive ca. 90 cm
Kat. B ca. 80 cm
Pferdeauslosung wie bei der Dressur.
Strafpunkte werden abgezogen für Stangenfehler und Verweigerungen, Sturz bedeutet Ausschluss.
Die Wertungsnoten für Stil, Sitz und Einwirkung werden in Punkte umgerechnet.